Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

Begleitung von Menschen mit einer schweren oder lebensbedrohlichen Erkrankung

 

Leben  - Lieben - Lernen
Jetzt !
Krank sein - Mensch bleiben - Gesund werden



Nach einer ernsten Diagnose sieht es erst einmal düster aus, Panik bricht aus - die Hilflosigkeit und Abhängigkeit im Therapiepoker macht alles noch schlimmer. Schnell fühlt man sich als Opfer - und steckt fest in der Sackgasse.

Wie schwer diese anfängliche Zeit  nach der Diagnosestellung, aber auch danach,  ist, kenne ich nur zu gut aus eigener Erfahrung in der Familie. Meine Eltern und Großeltern, mütterlicher und väterlicher Seite waren alle an Krebs erkrankt. Auch mein Leben hing bereits an einem seidenen Faden, zwar nicht durch eine Krebserkrankung und doch eine unendlich schwierige Zeit, in der ich froh und dankbar war für jegliche Unterstützung, die mir zuteil wurde. Heute kann ich sagen, dass mich alle diese Erlebnisse, Erfahrungen und Erkenntnisse - waren sie auch noch so schmerzlich und beängstigend - ein wichtiger Teil meines Lebens sind. Sie führten mich zu meiner Lebensaufgabe!

Ich erfülle diese Aufgabe heute mit Liebe und Hingabe, gebe Erkenntnisse, Erfahrungen und Wissen an Betroffene und Hilfesuchende weiter  und unterstütze mit meinen Methoden, die ich im Laufe der Jahrzehnte lernte,  so weit es mir möglich ist. Hier ist auch die Zusammenarbeit mit anderen Therapeuten und Ärzten oftmals sehr wichtig. Dazu nutze ich mein Netzwerk.

Vor allem aber geht es mir um das Selbstverständnis des Einzelnen, der lieber Verantwortung für sich übernehmen und nicht hilfloses Opfer bleiben will.

Wenn du bereit bist, deine derzeitige Situation aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten, kann aus Angst ACHTSAMKEIT, aus Hoffnungslosigkeit OPTIMISMUS und aus der Verzweiflung AKZEPTANZ werden.

Gerne helfe ich dir dabei, dein Selbstvertrauen und deine Intuition zu stärken und neue Perspektiven zu finden. Du lernst, deine Krankheit als Chance und Herausforderung für dein Wachstum anzunehmen, zu transformieren und loszulassen.  Auf diese Weise wachsen Mut und Zuversicht. Neugewonnene Kraft kann dich so auf den Weg zurück ins echte Leben bringen, das im Augenblick wohnt!


Meine Arbeit ist Hilfe zur Selbsthilfe und ergänzt eine medizinische Behandlung - ersetzt sie aber nicht!

 

Dreh' einfach um und lauf' los. Schritt für Schritt mit viel Lebensfreude, Mut und Selbstliebe im Gepäck - zurück ins Leben!